Was zu Tankstellenquittungen

Wer Freiberufler ist oder Gewerbetreibender weiß: In Sachen Belegen ist mit dem Finanzamt nicht zu spaßen. Es gibt z.B. sehr strenge Anforderungen hinsichtlich Inhalt und Aufbewahrung an Rechnungen, die zu Vorsteuerabzug berechtigen. In diesem Dickicht kann man sich leicht verfangen, und es ist eine dankbare Fundgrube für Außenprüfer.

Um so erstaunlicher ist, dass in Deutschland toleriert wird, wenn eine ganze Branche seit quasi ewigen Zeiten steuerlich völlig untaugliche Belege an ihre Kunden herausgibt. Die Rede ist natürlich von Tankstellenquittungen. Natürlich enthalten diese alle erforderlichen Angaben. Das Problem ist das Papier, auf dem sie gedruckt werden. Das verwendete Thermopapier hat nämlich die unangenehme Eigenschaft, Aufdrucke mit der Zeit verblassen zu lassen, und zwar so, dass noch innerhalb der steuerlichen Aufbewahrungsfrist (10 Jahre) ziemlich sicher die eine oder andere erforderliche Angabe dem Beleg nicht mehr zu entnehmen ist (oder gleich überhaupt keine mehr). 

Was machen also Legionen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden, aber auch z.B. Kassenwarten von Vereinen? Sie müssen diese Quittungen extra kopieren. Mal abgesehen davon, dass es ökologisch fragwürdig ist: Warum wird eine solche Schikane geduldet? Und funktioniert hier der Wettbewerb nicht mehr? Der Werwohlf würde dankbar jede Tankstelle ansteuern, bei der er seine Quittungen auf richtigem Papier erhält – da kann das Benzin ruhig 1 oder 2 Cent mehr kosten als bei der Konkurrenz. Sollte es daran liegen, dass die Kosten für besseres Papier an den Pächtern hängen blieben, würde er dafür auch öfters mal zu einem der regelmäßig offerierten Snacks greifen. 

Man muss es so deutlich sagen: Es handelt sich hier um einen der wenigen Fälle, bei dem Staat und Markt gleichermaßen versagen. Weder gibt es eine Vorschrift, die zur Ausgabe von Belegen verpflichtet, mit denen sich steuerliche Aufbewahrungspflichten einhalten lassen, noch sorgt Konkurrenz dafür, dass viele emsige Selbständige und Engagierte sich eine bürokratische Last ersparen können.

Die Großen sind natürlich wieder mal fein raus: Die lassen über Flottenkarten abrechnen. Da kommt jeden Monat eine schöne DIN-A-4-Rechnung ins Haus, die man so getrost abheften kann. Kein Belegwirrwarr, keine Kopiererei. 

Übernehmen Sie, Olaf Scholz!

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu „Was zu Tankstellenquittungen

  1. Pressepfarrerin

    Das erinnert mich an meine Jugend, als mir eingeschärft wurde, an „unserer“ Tankstelle nur zu tanken und zu unterschreiben und alles Andere bar zu zahlen, weil der Steuerberater die Krise kriegt, wenn er meine Kippen aus der Gesamtschau herausrechnen muss.
    Und wo ich einmal hier bin: Habe ich eine Chance, dass Sie mir wieder auf Twitter folgen?
    Jaaa, ich weiß. Bitte.

    Antwort
    1. Werwohlf Autor

      Ja, das mit der Trennung von privaten und dienstlichen Ausgaben an der Tankstelle halte ich auch noch so…
      Und sorry, wenn ich entfolgt hatte (und anscheinend war das so), dann geschah das nicht bewusst – keine Ahnung, was Twitter da manchmal treibt. Wie könnte ich meine Lieblingsfeministin entfolgen?
      Ist korrigiert.

      Antwort
    1. Werwohlf Autor

      Okay, wobei ich den Sinn von Softblocks nie verstanden habe. Wenn mich jemand nervt, kann ich blocken (ohne soft), muten oder entfolgen. Aber Aufwand zu betreiben, nur um jemanden von den Ergüssen meiner eigenen Erkenntnisse abzuhalten? Dazu wäre ich jedenfalls viel zu eitel.

      Antwort
      1. Werwohlf Autor

        Ach ja, und ich folge übrigens keinen Listen, wer mich entfolgt oder blockt oder sonstwas. Wer nicht will, der hat schon. Ist ja nicht so, als ob das in irgendeiner Form relevant wäre, was ich auf Twitter so treibe. Oder hier.

        Antwort

Platz für Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.