Eine andere Gretchenfrage

Was ist der Islam? 

Ist der Islam das, als was er uns in der Welt gegenüber tritt? Oder ist er etwas, das stets im Verborgenen bleibt, so dass man zu allen seinen angeblichen Erscheinungsformen sagen muss: „Das hat nichts mit dem Islam zu tun!“? Dieter Nuhr hat sich entschieden. Für ihn ist der Islam das, als was er uns gegenüber tritt. Im Namen des Islam wird gesteinigt, geköpft und aufgehängt. Im Namen des Islam werden Andersgläubige und Atheisten ermordet. Im Namen des Islam versuchen Selbstmordattentäter, so viele andere Menschen wie möglich umzubringen. Im Namen des Islam wird die Unterordnung der Frau gefordert. Im Namen des Islam wird der Vorrang religiöser Gesetze gegenüber politischer Willensbildung verlangt. 

Und all das hat in Wirklichkeit nichts mit dem Islam zu tun?

Klar. Nicht jeder Muslim billigt solche Taten. Und es gibt Anzeichen, dass z.B. in Deutschland die Mehrzahl der Muslime sich nicht mit ihnen anfreunden kann. Aber je nach Umfrage ist der Anteil der Muslime, die finden, solche Taten hätten nicht nur sehr wohl etwas mit dem Islam zu tun, sondern seien geradezu dessen perfekte Ausprägung, dennoch mehr oder weniger erschreckend hoch. 

Dass es hier also um etwas ginge, das wirklich „nichts“ mit dem Islam zu tun habe, kann man nur noch behaupten, wenn man sich lächerlich machen will. Vielleicht hat es nichts mit der Spielart des Islam zu tun, die jemand in Deutschland präferiert. Aber dass genau diese Spielart die richtige sei und die andere selbstverständlich die falsche – welche Argumente haben die Verfechter dieser Ansicht für uns Nicht-Muslime denn parat? Oder vielleicht sogar noch einen Schritt zurück: Wollen sie denn überhaupt argumentieren, oder verlangen sie einfach nur, dass wir Nicht-Muslime ihre Sicht übernehmen?

Dieter Nuhr nimmt den Islam aufs Korn, den er sieht. Er tut dasselbe übrigens mit allen anderen Alltagsphänomenen, denen er so begegnet. Seine Sichtweise mag unzutreffend und zu einseitig sein, aber deswegen ist es ja auch seine. Wir sind völlig frei darin, sie uns zu eigen zu machen oder eine andere zu wählen. Was der Tipper dieser Zeilen übrigens auch so hält – Nuhr lässt z.B. gerne ebenfalls einige Zoten über Christentum und Kirche los, aber sein Zuhörer hier erlaubt sich, diese z.T. für verfehlt zu halten (einige hingegen treffen wirklich gut). 

Mal eine andere Gretchenfrage: Wie wahrscheinlich ist es, dass diese Akte der Gewalt und der Intoleranz alle nichts mit dem Islam zu tun haben, wenn im Namen des Islam unerwünschte Kritik an ihm unterbinden werden soll?

Advertisements


Platz für Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s